Wasserleitungsersatz Welsikerstrasse

Die Wasserleitung entlang der Welsikerstrasse ab der Bahnunterführung bis nach der Liegenschaft Welsikerstrasse 50 stammt aus dem Jahr 1912. In den letzten Jahren gab es in diesem Abschnitt vermehrt Leitungsbrüche. In den nächsten Jahren wird der Kanton Zürich die Strasse und den Rad-/Gehweg sanieren. Damit die die Leitung vor den kantonalen Sanierungsarbeiten erfolgen kann, hat der Gemeinderat die Erarbeitung eines Projektes für den Wasserleitungsersatz in Auftrag gegeben. Das Projekt wurde erstellt und sieht die Verlegung der Wasserleitung an den nördlichen Rand des Rad-/Gehweges vor. Zusammen mit dem Leitungsbau ist der Ersatz von 6 Hydranten vorgesehen. Zusätzlich sollen die älteren Hausanschlussleitungen erneuert werden. Die weiteren Werke, wie EKZ, Swisscom und upc cablecom haben heute keinen Bedarf für einen Netzausbau. Damit bei einem späteren Bedarf keine oder nur wenig Grab- und Instandstellungsarbeiten anfallen, sollen heute in den gleichen Graben zwei Leerrohre eingelegt werden. Die Arbeiten werden gemäss Kostenvoranschlag Fr. 395‘000 kosten. Der Gemeinderat könnte den reinen Wasserleitungsersatz als gebundene Ausgabe bewilligen. Aufgrund der Kosten für die zusätzlichen Leerrohre wird das Geschäft der Gemeindeversammlung im Mai 2017 vorgelegt. Wenn die Gemeindeversammlung den Kredit bewilligt, sollen die Arbeiten noch dieses Jahr erfolgen. Es wird darauf geachtet, dass ein grosser Teil der Arbeiten während den Schulferien ausgeführt werden und die Sicherheit auf dem Schulweg hoch gehalten werden kann.

Meldung druckenText versendenFenster schliessen