Direkt zum Inhalt springen

Wasserversorgung Dinhard

In den vergangenen Tagen wurden die erhöhten Pestizidwerte im Grundwasser vieler Weinländer Gemeinden stark thematisiert, da die lebensmittelrechtlichen Bestimmungen angepasst wurden. Der Grenzwert von 0.1 µg/l (0.0000001 g/l) an Chlorothalonilfonsäure, ein Abbauprodukt des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil, wurde in einem von drei Pumperken der Gemeinde Dinhard um 0.09 µg/l überschritten.

Der gemessene Wert in der Grundwasserfassung entspricht jedoch nicht dem Wert im Trinkwassernetz. Dieser Wert dürfte tiefer sein, da das Wasser mit anderen Quellen vermischt wird. Entsprechende Messungen im Trinkwassernetz werden in nächster Zeit vom kantonalen Labor vorgenommen.

Das AWEL gibt in einer Mitteilung vom 24. Juli 2019 Entwarnung. Das Trinkwasser im Kanton Zürich ist sicher und meist von sehr guter Qualität. Die Konsumentinnen und Konsumenten können davon ausgehen, dass der Genuss von Trinkwasser im Kanton Zürich unbedenklich ist und keine erhöhte Gefahr für die Gesundheit besteht.

Gemeinderat Dinhard