Direkt zum Inhalt springen

Betreuung Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene Ausländer

Das Zürcher Stimmvolk hat am 24. September 2017 die Teilrevision des Sozialhilfegesetzes angenommen, wonach vorläufig aufgenommene Ausländer wieder nach den gleichen Ansätzen wie Asylsuchende unterstützt werden. Die Umsetzung hat spätestens ab 1. Juli 2018 zu erfolgen. Bisher wurden diese Personen von den Sozialen Diensten Seuzach betreut, da die gleichen Ansätze der wirtschaftlichen Hilfe zur Anwendung kamen, wie bei Schweizerinnen und Schweizer sowie bei niedergelassenen Ausländerinnen und Ausländern. Durch die Änderung bei den Ansätzen und der Finanzierung durch Bund und Kanton, können die Sozialen Dienste Seuzach die Betreuung nicht mehr anbieten. Die Stadt Winterthur, welche für die Gemeinde Dinhard die Asylsuchenden betreut, kann diese Dienstleistung auch nicht übernehmen. Die Aufgabe wieder selber zu übernehmen übersteigt die Kapazität und steht in keinem Verhältnis. Der Gemeinderat hat deshalb die AOZ Zürich mit der Betreuung der Asylsuchenden und vorläufig aufgenommenen Ausländer beauftragt. Die AOZ erfüllt Aufgaben der Sozialhilfe und Integrationsförderung für Asylsuchende, Flüchtlinge. Sie ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt der Stadt Zürich.